Jungrecken reisen mit breiter Brust nach Schwerin

(Foto: Stefan Luksch)

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit vier Siegen hintereinander ist die TSV Hannover-Burgdorf II so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Der Lohn war der Sprung auf Platz 7 in der 3. Liga Nord. „Wir bleiben aber auf dem Teppich“, sagt Trainer Heidmar Felixson (s. Foto).

„Wir können nicht davon ausgehen, dass es stets so positiv weitergeht. Meine junge Mannschaft wird auch mal Rückschläge verkraften müssen.“ Gefahr dazu besteht bereits am Sonnabend, wenn die Mecklenburger Stiere Schwerin ihre Visitenkarte in Burgdorf abgeben. „Das ist eine erfahrene Mannschaft, die nicht zu Unrecht drei Plätze vor uns steht.“ Schwerin hat in der Woche das prestigeträchtige Landesduell gegen Empor Rostock mit 26:25 für sich entschieden, wird demnach mit breiter Brust in die Auestadt kommen. „Eine knifflige Aufgabe für meine Spieler, aber wir setzen natürlich wieder auf den Heimvorteil und unsere Stärke vor eigenem Anhang“, sagt der TSV-Coach. In allen drei Spielen in eigener Halle ging sein Team als Sieger vom Feld. Verzichten muss er auf Vincent Büchner. Der Linksaußen steht im Kader des Bundesligateams und soll für das Spiel gegen Melsungen am Sonntag geschont werden. Ob Felixson auf weitere Youngster verzichten muss, steht noch nicht fest. Dennoch geht er davon aus, eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten zu können und es den Gästen schwer zu machen. Anpfiff ist am Sonnabend, um 19.30 Uhr, in der Gudrun-Pausewang-Halle.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

23.11.2018 20:00
3.Liga Nord, 13.Spieltag
  
TSV Altenholz - SG Flensburg-Handewitt 2 0 : 0
3.Liga West, 13.Spieltag
  
HSG Krefeld - Ahlener SG 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.11.2018 07:30:01
Legende: ungespielt laufend gespielt