Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der Leichlinger TV kann mindestens bis zum Saisonende 2019/20 auf die Qualitäten von Maik Schneider bauen. Die Option, den Vertrag aufgrund möglicher beruflicher Veränderungen Schneiders zum 1. Januar 2020 zu beenden, wurde weder vom torgefährlichen Linkshänder noch vom Handball-Drittligisten gezogen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jenny Seidel

Nach langer Durststrecke in der Fremde haben unsere DRAGONS in Augustdorf endlich den lang ersehnten Auswärtssieg gelandet. Großen Respekt zollte das Trainerteam Dragunski/Müller/Reckzeh bereits im Vorfeld der Spielgemeinschaft aus dem Lipperland, bei der sich die jungen, talentierten Spieler für den Bundesligisten TBV Lemgo präsentieren.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

zaun

Da haben sich der Leichlinger TV und die Ahlener SG am späten Sonntagnachmittag einen wahren Schlagabtausch in der Dritten Handball-Liga geliefert. Es war ein umkämpftes Spiel mit fünf Zeitstrafen bei den Hausherren und ganzen sieben Strafen bei den Münsterländern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ohne Punkte und mit einer deutlichen 14:34 (8:15) – Auswärtsniederlage im Gepäck musste die Zweite des VfL Gummersbach am vergangenen Sonntag die Heimreise aus Ostfriesland antreten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Verein)

„Es ist langsam schon etwas frustrierend. Grundsätzlich kann man der Mannschaft keine großen Vorwürfe machen - gerade bis zur Schlussphase. Die Jungs schmeißen immer alles rein und am Ende war es aufgrund der Personalprobleme sicher auch eine Kraftfrage. Aber insgesamt haben wir uns gerade am Ende wieder zu viele Fehler erlaubt", erklärte Björn Aust, Co-Trainer des Leichlinger TV am Sonntagabend bei der Pressekonferenz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Oh, wie bitter! Die Drittliga-Handballer der SG Menden Sauerland erlebten am Samstag ein schmerzvolles Ende der ersten Serie in der Staffel Nord-West. Nicht nur, dass sie bei der Zweitvertretung des TSV GWD Minden eine völlig unverdiente 27:28 (12:14)-Niederlage kassierten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach 2 Wochen ohne Vor- bzw. Nachberichterstattung (Urlaub des Autors) jetzt wieder eine Nachberichterstattung. Allerdings fällt die auf Grund der 2 Spieltage und der Nachholspiele etwas anders aus. Wie sieht es in der Liga aus?

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Verein)

Handball-Drittligist Wilhelmshavener HV hat auch die letzte Hürde in der Hinrunde gemeistert und sein Heimspiel gegen Aufsteiger LIT Tribe Germania am Ende souverän mit 29:21 (16:14) Toren gewonnen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Zaunbrecher

Erneut war es ein knappes Spiel, vielleicht fehlte den Gastgebern am Ende auch das Quentchen Glück, um gegen die Sauerländer der SGSH Dragons etwas Zählbares mitzunehmen. „Das war ein großer Kampf. Es hat uns viel Spaß gemacht, obwohl wir am Ende verloren haben“, so THL-Trainer Matthias Struck.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

13.12.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 16.Spieltag
  
Longericher SC Köln - Wilhelmshavener HV 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 16.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - Handball Hannover-Burgwedel 0 : 0
3.Liga Nord-West, 16.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - VfL Eintracht Hagen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 12.12.2019 01:49:39
Legende: ungespielt laufend gespielt