Top Stories

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Überraschend verliert der Bergische HC beim Schlusslicht der DKB Handball-Bundesliga mit 22:23. Dabei hatten die Gäste die Weichen in Ludwigs-hafen frühzeitig auf Sieg gestellt, bekommen den Vorsprung aber trotz des 20:15-Zwischenstands nach 45 Minuten nicht über die Zeit.

Foto: Sascha Klahn

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem bärenstarken Andreas Wolff im Tor hat der THW Kiel am Sonntagnachmittag einen klaren Heimsieg eingefahren: Beim 39:19 (19:10)-Erfolg über GWD Minden spielten sich die Zebras vor 10285 begeisterten Zuschauern phasenweise in einen Rausch, der ihnen am Ende nicht nur zwei Punkte, sondern auch eine gehörige Plus-Portion im Torverhältnis einbrachte - und irgendwie auch den leisen Traum vom Meistertitel am Leben erhielt.

Foto: Uwe Serreck

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 32. Spieltag waren die Mindener zu Gast beim frischgebackenen EHF Pokalsieger THW Kiel, der mit ordentlich Rückenwind in die Partie startet und so zur Pause bereits mit zehn Toren führte!

Foto: Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Füchse Berlin haben das Topspiel des 32. Spieltags in der DKB Handball-Bundesliga mit 34:33 (20:14) gegen die Rhein-Neckar Löwen. Damit festigt das Team von Velimir Petkovic durch beeindruckende 45 Spielminuten den fünften Tabellenplatz.

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einer unterirdischen Leistung zwischen der 11. und 41. Minute haben die Rhein-Neckar Löwen das Liga-Spiel bei den Füchsen Berlin verloren. Weil die Badener in dieser Phase mit bis zu acht Treffern in Rückstand gerieten, half auch eine spektakuläre Aufholjagd nicht mehr.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Aufsteiger SG BBM Bietigheim hält seine Chancen auf den Klassenerhalt aufrecht. Mit einem 25:23(13:10)-Erfolg gegen den TBV Lemgo Lippe zieht der Tabellenvorletzte nach Punkten mit dem VfL Gummersbach gleich.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Eulen Ludwigshafen empfangen in der finalen Phase der DKB Handball-Bundesliga den außergewöhnlichen Aufsteiger des Bergischen HC. Der Siebtplatzierte gastiert am Sonntag (Anwurf 16:00 Uhr) in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle. Ein Einsatz von Rückraum-Shooter Azat Valiullin ist fraglich.

Foto: Verein

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 32. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga traf der TBV Lemgo Lippe auswärts auf die SG BBM Bietigheim. Der TBV kam am Samstagabend von Beginn an nur schwer in die Partie und lag in der Halbzeit mit drei Toren zurück.

Foto: Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit den Rhein-Neckar Löwen kommt eine echte Topmannschaft in den Fuchsbau. Gute Erinnerungen an den letzten Besuch in der Hauptstadt haben die Löwen allerdings sicher nicht. Damals schied man im Viertelfinale des DHB-Pokals gegen das Hauptstadtteam aus.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TuS N-Lübbecke hat das Siegen noch lange nicht verlernt. Beim 29:27 (13:11)-Erfolg am frühen Samstagabend in Hüttenberg zeigten die Felixson-Schützlinge nicht nur spielerisch wieder Klasse, sondern bewiesen auch ein stabiles Nervensystem.

Foto: Wegener/ ASV Hamm

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Der ASV Hamm-Westfalen hat durch seinen souveränen Auswärtssieg am Samstagabend die Aufstiegsfrage der 2. Handball-Bundesliga am drittletzten Spieltag vorzeitig entschieden. Denn durch den Erfolg des ASV und die Siege von Balingen-Weilstetten und Nordhorn-Lingen am 36. Spieltag stehen diese nun als Aufsteiger in die DKB Handball-Bundesliga fest.

Foto: Rene Haude

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der HC Rhein Vikings setzt im Endspurt der Saison ein Ausrufezeichen und gewinnt deutlich und verdient mit 23:30 (10:17) beim Abstiegskandidaten vom VfL Eintracht Hagen. Es ist der vierte und sogleich höchste Saisonsieg für die Wikinger.

Foto: Wegener/ ASV Hamm

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die zum Aufstieg in die DKB Handball-Bundesliga berechtigen Plätze ein uns zwei der 2. Handball-Bundesliga sind für den ASV Hamm-Westfalen drei Spieltage vor Saisonende bei fünf Zählern Rückstand nur noch theoretisch erreichbar.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Überragende Stimmung, viel Kampf, große Emotionen – das Duell zwischen dem VfL Lübeck-Schwartau und dem HSV Hamburg hatte alles, was ein
Derby braucht. Am Ende gewannen die Lübecker ein packendes Spiel in der ausverkauften Hansehalle 25:24 (11:9).

Foto: H. Burbach

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TuS Ferndorf verlor die gestrige Partie gegen den TUSEM Essen mit 29:32 Toren und liegt mit 39:33 Punkten weiterhin auf dem achten Tabellen-platz der 2. Handball-Bundesliga. Die Siegerländer sind dabei punktgleich mit der DJK Rimpar Wölfe und drei Punkte vom siebten Tabellenplatz entfernt.

Foto: Heinz Zaunbrecher

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das TSV Bayer Sportcenter verwandelte sich beim Spieltag des Autohauses Gottfried Schultz in ein Tollhaus. Gefeiert wurde schon lange vor dem Schlusspfiff.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TUSEM Essen hat das Heimspiel gegen den TuS Ferndorf gewonnen. Im vorletzten Heimspiel dieser Saison in der 2. Handball-Bundesliga setzte sich die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert mit 32:29 (17:13) durch.

Foto: Stefan Michaelis

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In der ausverkauften Hansehalle in Lübeck unterlag der Handball Sport Verein Hamburg am Freitagabend dem VfL Lübeck-Schwartau mit 25:24 (11:9). Angetrieben von den mitgereisten Fans, die für Heimspiel-Stimmung sorgten, kämpfte der HSVH bis zum Schluss um die Punkte.

Ergebnisdienst Bundesliga

28.05.2019 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 33.Spieltag
  
TSV Hannover-Burgdorf - SC DHfK Leipzig 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 27.05.2019 08:14:15
Legende: ungespielt laufend gespielt