Lemgo Lippe in Bietigheim gefordert

Foto: Uwe Serreck

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bereits am Samstag muss der TBV Lemgo Lippe bei der SG BBM Bietigheim antreten. Im Hinspiel in der Phoenix Contact-Arena konnte der TBV Anfang Dezember mit dem 40:27-Sieg zum ersten Mal in der Saison die 40-Tore-Marke knacken.

Jedoch weiß TBV-Trainer Florian Kehrmann wie wichtig ein Sieg im Abstiegskampf für die Gastgeber wäre. Die Zuschauer dürfen daher gespannt sein, wer sich nach 60 Minuten durchsetzen wird. Anpfiff der Partie ist um 20:30 Uhr in der EgeTrans Arena in Bietigheim.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgten die Schwaben Mitte Februar, als die Verpflichtung von Michael „Mimi“ Kraus bekannt gegeben wurde, der mit sofortiger Wirkung zum Abstiegskandidaten wechselte. Pünktlich zum Kellerduell gegen die Eulen Ludwigshafen war Kraus spielberechtigt und steuerte zehn Tore zu dem wichtigen 27:18-Sieg bei. Zusätzlich konnten die Bietigheimer Anfang Mai mit dem 29:27-Sieg gegen die Recken aus Hannover überraschen. Damit holten die Schwaben in der Rückrunde bisher fünf Punkte, belegen aktuell mit 11:51 Punkten den 17. Tabellenplatz und liegen damit nur zwei Punkte hinter dem rettenden 16. Platz, auf dem aktuell der VfL Gummersbach steht. Je nach Ausgang der nächsten beiden Spieltage, kann es am letzten Spieltag im direkten Duell zwischen der SG BBM und dem VfL Gummersbach zum großen Show-down, dem „Endspiel um den Abstieg“, kommen.

Kehrmann ist mit der vergangenen Trainingswoche seiner Mannschaft zufrieden: „Nach der tollen Heimleistung gegen Magdeburg konnten wir etwas durchschnaufen und neue Kräfte sammeln. Die Mannschaft hat sich schon im Spiel gegen Magdeburg deutlich bessere Chancen erarbeitet, da müssen wir gegen Bietigheim weitermachen.“ Trotz der knappen Personallage möchte der TBV an die gute Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen den SC Magdeburg anknüpfen. Die Lipper werden wahrscheinlich mit dem gleichen Team nach Bietigheim reisen, das auch schon gegen den SCM auf der Platte stand. Kehrmann muss lediglich auf Kreisläufer Alexander Engelhardt verzichten, der sich unter der Woche im Training nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte. „Ich erwarte auch am Samstag eine Partie auf Augenhöhe. Trotz aller Widrigkeiten wollen wir auswärts siegen und die Punkte mit nach Lemgo nehmen. Uns ist auch egal, wie die Situation von Bietigheim ist. Für uns geht es um die Punkte 27 und 28 und die wollen wir unbedingt in Bietigheim holen“, so Kehrmann weiter.

Das Spiel wird von Martin Thöne und Marijo Zupanovic geleitet, die Spielaufsicht hat Jürgen Rieber. Die Partie wird live auf Sky Sport 3 HD übertragen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

21.09.2019 19:00
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
HSG Krefeld - EHV Aue 0 : 0
21.09.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
TuS Ferndorf - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - HSC 2000 Coburg 0 : 0
  
TSV Bayer Dormagen - TUS N.-Lübbecke 0 : 0
21.09.2019 20:00
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
HSG Konstanz - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
21.09.2019 20:30
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 06.Spieltag
  
Die Eulen Ludwigshafen - HC Erlangen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.09.2019 00:37:30
Legende: ungespielt laufend gespielt