Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Puh, Aufatmen!! Nach dem am Ende noch recht knappen, aber verdienten und in den letzten dreieinhalb Minuten auch schon gesicherten 27:25-(12:11)-Auswärtssieg beim HC Elbflorenz in Dresden hat der TuS N-Lübbecke am späten Sonntagnachmittag seine Durststrecke von jüngst vier sieglosen Spielen bei 1:7 Punkten beendet.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stephanie Fleischer

Nach dem Spiel hatte man irgendwie das Gefühl, man hätte einen potenziellen Spitzenstudenten beim Studium schon dreimal durch die gleiche Prüfung rasseln sehen, ohne dass er jetzt noch eine Chance hat, das Studium erfolgreich abzuschließen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: H. Burbach

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführender HBW Balingen-Weilstetten gewannen die DJK Rimpar Wölfe auch beim TuS Ferndorf mit 23:19. In der ersten Halbzeit konnten die Zuschauer in der Stählerwiese eine enge Partie erleben, in welcher das Team von Trainer Michael Lerscht in der dritten Minute erstmals die Führung übernahm (Stand: 2:1).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Spiel der Gallier von der Alb gegen den Dessau Roßlauer HV war nichts für schwache Nerven. In einer völlig offenen Partie lagen die Balinger fünf Minuten vor Schluss noch mit einem Treffer im Rückstand, ehe der österreichische Nationalspieler Romas Kirveliavicius mit einem Hattrick für die Entscheidung sorgte.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Michaelis

Der Handball Sport Verein Hamburg hat sich am 27. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga die Punkte mit dem EHV Aue geteilt. Beim 26:26 (15:11) in der Sporthalle Hamburg lagen die Hamburger bis zur 55. Minute in Führung, konnten den teilweise deutlichen Vorsprung aber nicht bis ins Ziel bringen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der VfL Eintracht Hagen bietet dem Tabellenzweiten HSC 2000 Coburg lange Paroli und unterliegt am Ende knapp mit 28:31 (14:16). ,,Man muss Hagen ein Kompliment für das hohe Tempo und für das ausgeglichene Spiel machen, das war richtig gut”, resümierte der Trainer der Gastmannschaft HSC 2000 Coburg nach dem Spiel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Den erwarteten Sieg hat der ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend in der 2. Handball-Bundesliga gefeiert. Auch in der Höhe verdient setzte sich die Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler gegen die wegen der Insolvenz bereits als Absteiger feststehenden Gäste mit 35:22 (15:8) durch, die nur neun Feldspieler und zwei Torhüter in Hamm aufboten.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

28.03.2019 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 26.Spieltag
  
SC Magdeburg - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
SC DHfK Leipzig - Füchse Berlin 0 : 0
  
VfL Gummersbach - Rhein-Neckar Löwen I 0 : 0
  
THW Kiel - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 25.03.2019 19:23:22
Legende: ungespielt laufend gespielt