Top Stories

Foto: HVN / Juliane Markmann

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Delegierten haben entschieden: Stefan Hüdepohl, seit 2016 Präsident des Handball-Verbandes Niedersachsen, führt drei weitere Jahre den Verband. Die Delegierten des 40. Verbandstages sprachen Samstag im Toto-Lotto-Saal der Akademie des Sports des Landessportbundes Niedersachsen in Hannover dem Rechtsanwalt aus Uelzen einstimmig das Vertrauen aus.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen nahm während des Verbandstages am Samstag in Hannover den Antrag auf Einführung von Spitzenligen oberhalb der Oberligen der Frauen und Männer zurück; laut Präsident Stefan Hüdepohl auf Empfehlung der Gliederungen des Verbandes.

Foto: Gobrecht

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mehr als sechzig Handballinteressierte hatten am 24. Mai den Weg in die Katlenburger Burgberghalle gefunden, um der Aktivenversammlung der HSG Rhumetal beizuwohnen. Wichtigster Punkt auf der umfangreichen Tagesordnung war natürlich die Wahl der Mitglieder des geschäftsführenden und des erweiterten Vorstandes.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am morgigen Samstag, 25. Mai, treffen sich die Delegierten der Unterverbände bzw. Regionen des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) zum 40. ordentlichen Verbandstag in Hannover.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gänsehautatmosphäre, Spannung bis zur letzten Sekunde und dann mit hängenden Köpfen zurück nach Hannover. Das Rückspiel um die Drittliga-Relegation des TuS Vinnhorst bei der HC Elbflorenz war eine emotionale Achterbahnfahrt.

Foto: Uwe Serreck

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit dem 27:25-Sieg im „Endspiel“ bei den HF Helmstedt/Büddenstedt sicherte sich der HV Barsinghausen vor 14 Tagen den Klassenerhalt in der Oberliga. Auch dank seiner Fans. Über 60 Anhänger waren mit an die ehemalige innerdeutsche Grenze gereist und trieben ihre Mannschaft unermüdlich nach vorn.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der niedersächsische Noch-Oberligist SG Börde Handball ist rund eine Woche nach der Trennung von Coach Michael Nechanitzky bei der Suche nach einem Nachfolger fündig geworden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde können für die kommende Saison einen Neuzugang für die linke Rückraumseite präsentieren. Wie der "Sportbuzzer" berichtet, wechselt Steffen Müller vom Verbandsligisten MTV Müden/Örtze zu den Vorsfeldern.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der niedersächsische Oberligist SG Börde Handball verlor am Samstag gegen den Vertreter der Oberliga Nordsee, die SG Bremen/Hastedt, unerwartet deutlich mit 26:35 (17:20).

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das TSG-Urgestein Carl Moritz Wagner, seit 2003 Teil der 1. Mannschaft, unterschreibt einen Zweijahresvertrag als Co-Trainer und wird in Zukunft mit Leif Anton an der Seitenlinie stehen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Seit dem Wochenende hat die zweite Mannschaft der Ahlener SG Planungssicherheit – die Handballer treten dann wieder in der Verbandsliga an.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

13 Spiele, 26 Halbzeiten, 780 Minuten Handball pur in der Waldsporthalle! Auch in der kommenden Saison will der TVK wieder spannende Spiele in der Waldsporthalle zeigen und gemeinsam mit seinen Zuschauern in Richtung Spitzengruppe vorstoßen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am kommenden Samstag bestreitet der HSV Bad Blankenburg seine vorerst letzte Partie in der Thüringenliga. Dabei tritt die Ardan-Sieben am letzten Spieltag beim VfB TM Mühlhausen 09 an.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Einen Teil ihres Saisonziels hat die HG Hamburg-Barmbek am vergangenen Wochenende mit der Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein zwar schon erreicht, diese soll in den kommenden Wochen aber noch mit dem Aufstieg in die 3. Liga gekrönt werden.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem 34:24 (19:13)-Heimerfolg über die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg hat sich die HG Hamburg-Barmbek die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gesichert! Am Ende der regulären Saison mussten sich die Barmbeker nur zwei Mal geschlagen geben, teilten drei Mal die Punkte und haben mit 45:7 Punkten einen Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Hürup.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TV Korschenbroich gewinnt das letzte Saisonspiel gegen den MTV Rheinw. Dinslaken mit 34:26 (15:13) vor einer mit 655 Zuschauern ausverkauften Waldsporthalle.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im letzten Saisonspiel ging es für die MSG Groß-Umstadt zum Tabellenzweiten TSG Offenbach-Bürgel. Während es für Groß-Umstadt um nichts mehr ging und das Team frei aufspielen konnte, hatte die TSG noch die Chance mit einem Sieg in eigener Halle und einem gleichzeitigen Patzer des TV Kirchzell, Meister in der Oberliga Hessen zu werden.

Foto: Leuchtkraft

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wohin die Reise am kommenden Wochenende geht, das weiß Stand heute noch keiner. Beziehungsweise wohin schon, für den MTV Rheinwacht Dinslaken nach Korschenbroich und für die Löwen nach Essen.

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.