Wichtiges Spiel gegen Söhre

Foto: Uwe Serreck

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem Sieg im Kellerduell gegen den MTV Braunschweig II durften die Spieler des HV Barsinghausen erst einmal klein wenig durchatmen. Vor dem nächsten Heimspiel am Sonntag (17 Uhr) gegen die Sportfreunde Söhre ist zumindest die direkte Abstiegsgefahr so gut wie gebannt, zumal der HVB nach Ostern noch den punktlosen Tabellenletzten TG Münden in eigener Halle erwartet.

Gerettet sind die Deisterstädter allerdings noch lange nicht. Wenn alles nach Plan verläuft, muss die Mannschaft nämlich den Weg in die Abstiegsrelegation gegen den Zehnten der Oberliga Nordsee, aktuell die SG HC Bremen/Hastedt, antreten. Am 11. Mai hätte man zuerst Heimrecht in der Glück-Auf-Halle und tritt eine Woche später zum Rückspiel in der Hansestadt an. Nach dem aktuellen Tabellenstand in der dritten Liga muss der Verlierer in die Verbandsliga absteigen. „Wenn es geht wollen wir dieses Duell deshalb natürlich irgendwie vermeiden", sagt Löffler.

Um die SG Börde vom rettenden elften Platz zu verdrängen, müsste seine Mannschaft drei Zähler Rückstand wettmachen. Ein Sieg gegen Söhre ist insofern Pflicht. Trotz der Drucksituation lassen Löffler eine Serie von zuletzt 5:1 Punkten und ein kompletter Kader dem Spiel voller Selbstvertrauen entgegen sehen. „Spannend, dramatisch und am Ende haben wir gewonnen", fasst er den Ausblick in drei Schlagworten zusammen. Geschenke sind von der Mannschaft von Ex-Nationalspieler Sven Lakenmacher nicht zu erwarten, denn das Derby gegen Börde füllt zweimal im Jahr die Hildesheimer Arena. „Söhre wird deshalb alles dafür tun, um uns zu schlagen", weiß Löffler. Beim 23:25 im Hinspiel hatte der HVB trotzdem alle Trümpfe in der Hand und gab erst in den letzten sieben Minuten eine 23:21-Führung aus der Hand. „Weil wir zu viele Chancen liegengelassen haben", ärgert sich Löffler. Zwei Punkte, die in der Endabrechnung weh tun könnten.

Vielleicht tut sich allerdings noch eine andere Möglichkeit auf. Noch hat der Handballverband Niedersachsen (HVN) nicht über den Barsinghäuser Einspruch gegen die kampflose Wertung des ausgefallenen Heimspiels vor vier Wochen gegen die HSG Nienburg entschieden. Obwohl es im Vorfeld eindeutige Aussagen zur Einschätzung der Rechtslage von Präsidiumsmitgliedern des HVN gegeben haben soll, schätzt HVB-Vorstandsmitglied Benjamin Köhler die Erfolgschance lediglich auf fünf Prozent. Kommentieren möchte er die Aussagen im Hinblick auf das laufende Verfahren allerdings nicht.

Ergebnisdienst Oberliga

07.09.2019 17:30
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSG Nienburg II - Eintracht Hildesheim II 0 : 0
07.09.2019 18:30
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSV Warberg/Lelm - MTV Braunschweig II 0 : 0
  
VfB Fallersleben - HSG Oha 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
MTV Vorsfelde - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
07.09.2019 19:15
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
TG Münden - SV Altencelle 0 : 0
07.09.2019 19:30
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - Lehrter SV 0 : 0
  
MTV Großenheidorn - HV Barsinghausen 0 : 0
Verbandsliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
SG Börde Handball - HSG Rhumetal 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.08.2019 05:47:12
Legende: ungespielt laufend gespielt